Transmutation News – September 2021 – German

Transmutation News September 2021

Equinox ceremonyIch möchte zu Beginn des Newsletters alle darüber informieren, dass ich noch einmal „Spirituelle Immunität“ bei „The Shift Network“ unterrichten werde. Die Einführungsveranstaltung wird am 4. September stattfinden. Der Kurs beginnt am 28. September. Dies ist der Kurs, den ich für „The Shift Network“ unterrichtet habe, als Covid und die Lockdowns begannen. Ich werde zwei gesonderte E-Mails verschicken, um mehr über die Einführung und den Kurs mitzuteilen.

Dieser Kurs beinhaltet Praktiken aus „Heilung für Mutter Erde“ und „Heilen mit spirituellem Licht“. Er zeigt einen fabelhaften Weg, in diesen Zeiten, in denen uns viel Angst und Furcht auf vielen Ebenen berührt, in unserer Mitte zu bleiben. Dieser Kurs lehrt Sie, wie Sie inmitten einer herausfordernden Zeit in Ihrem Leben in Ihrer Kraft bleiben und Harmonie finden können.

Wir sprechen immer wieder über die rasanten Veränderungen, die in unserem Leben und in der Welt stattfinden. Wir können sehen, dass sich dieser Prozess immer weiter beschleunigt. Es gibt eine Dynamik des Wandels, die ich gerne mit Ihnen teilen möchte.

Einige von uns nehmen große und schnelle Veränderungen in ihrem bisherigen Leben vor. Untersuchen Sie sich selbst auf allen Ebenen, um zu sehen, wie Sie mit solch schnellen Veränderungen umgehen. Denn wenn Sie Ihr Leben in einem schnellen Tempo leben, führt der Versuch, zu viel auf einmal zu verändern, zu Gefühlen tiefer Trauer, denn unsere Psyche braucht Zeit, um Veränderungen zu integrieren.

Wenn ein großes Ereignis in der Natur passiert, kann man tagelang Stille hören, damit der Integrationsprozess stattfinden kann.

Wir verhalten uns wie ein fahrender Zug, der abrupt zum Stehen kommt, und dann geraten wir in eine Art Schockzustand, der zu Trauer führen kann. In vielerlei Hinsicht ist unser Prozess nicht immer natürlich.

Ich habe in meinem eigenen Leben festgestellt, dass ich bei allem, was ich im Moment tue, langsamer werden muss. denn mein Körper und meine Seele sind durch so viele innere und äußere Veränderungen überreizt. Also muss ich entschleunigen, anstatt zu versuchen, mitzuhalten. Wenn wir nur versuchen, Schritt zu halten, kalkulieren wir nicht immer die Veränderungen ein, die wir vornehmen, was uns unbewusst in die dunkle Nacht der Seele zurückwerfen kann.

Die Lösung besteht also darin, langsamer zu werden. Ich habe schon einmal darüber gesprochen. Wenn sich die Zeit beschleunigt, fange ich absichtlich an, mich langsamer zu bewegen, um meiner Psyche die Chance zu geben, Harmonie zu finden und sich auf organische Weise zu bewegen.

Am 22. September bereiten wir uns in der nördlichen Hemisphäre darauf vor, meine Lieblingsjahreszeit zu begrüßen – den Herbst, eine Zeit, in der wir den Zyklus des Todes feiern. In der südlichen Hemisphäre feiert man die Zeit der neuen Geburt und die kraftvollen neuen Triebe des Frühlings, die uns an die Hoffnung erinnern.

Ich meditierte über die bevorstehende Tagundnachtgleiche und blieb spirituell offen, um eine Botschaft darüber zu erhalten, wie unsere Reise/Zeremonie aussehen sollte, um die Tagundnachtgleiche zu begrüßen.

Mir wurde gesagt, wir sollten eine Zeremonie durchführen, um unsere Waffen abzulegen. Das hat mich wirklich sehr berührt. Denn wie Sie wissen, enthalten die Transmutation News Aufgaben, Botschaften und Übungen aus „Heilung für Mutter Erde“. Um die spirituelle Arbeit, die ich in den Transmutation News beschreibe, wirklich durchzuführen, müssen wir unsere Waffen niederlegen, die unsere unverarbeiteten Energien an uns selbst, an unsere Lieben, an die gesamte Natur und an das Kollektiv aussenden.

Die spirituelle Gemeinschaft scheint generell gegen den Besitz von Waffen zu sein. Aber wir erlauben uns immer noch, uns von den Aussagen und Handlungen anderer triggern zu lassen. Wir gehen herum und schießen psychisch auf Menschen, mit deren Meinung wir nicht einverstanden sind.

Ich gehe davon aus, dass die meisten von uns ihre Transmutationsarbeit durchführen, damit sich die Energien, die wir fühlen, von Hass und Verurteilung zu bedingungsloser Liebe und Licht wandeln können. Wenn wir das tun, zapfen wir die universelle Kraft der bedingungslosen Liebe an, die uns selbst und unsere Umgebung heilen kann. Verwechseln Sie bedingungslose Liebe nicht mit persönlicher Liebe.

Wir greifen also zu psychischen Waffen, wenn wir getriggert werden, und wie ich in „Die Seele schützen – Wie ich mich von negativen Energien befreie“ (englischer Titel: „How to Heal Toxic Thoughts“ geschrieben habe, müssen wir damit arbeiten, was etwas in uns auslöst, uns triggert, damit wir nicht “mit der Waffe schießen“.

Für diejenigen unter Ihnen, die kein Englisch lesen können, werde ich die Anweisungen aufschreiben, die dann übersetzt werden. Und für diejenigen aus unserer Gemeinschaft, die sich an unserer Zeremonie zur Tagundnachtgleiche beteiligen möchten, steht der Link unten.

Bitte beachten Sie: Am Ende unserer Aufzeichnung wurde ich unbeholfen. Es war, als wüsste ich nicht, wie ich mich verabschieden und Ihnen sagen sollte, wie dankbar ich für Sie alle bin. Also blieben mir die Worte im Mund “stecken”. Ich habe einfach versucht, mich zu verabschieden und zu sagen, dass ich Sie liebe.

Wenn Sie sich auf die Durchführung von Zeremonien vorbereiten möchten, dann finden Sie auf der Homepage der Transmutation News eine Ressource für diese Vorbereitung https://www.sandraingerman.com/transmutation-news/english/shamanic-ceremony/preparing-for-ceremonial-work/

Wir wollen unser Ego aus dem Weg räumen, damit wir eine starke und göttliche Verbindung mit den Geistern haben können, die uns helfen können, während wir der Macht des Universums unseren Wunsch mitteilen.

Wenn Sie sich das Video, in dem ich die Übung anführe, nicht ansehen, hören Sie etwas spirituelle Musik, die es Ihnen ermöglicht, in die nicht-alltäglichen Bereiche einzutreten, in denen Heilung und Magie geschehen können. Ich empfehle immer, für sich selbst zu trommeln und zu rasseln, zu tanzen und zu singen, während Sie reisen.

Erleben Sie, wie Sie an einem wunderschönen Strand stehen. Der Sand ist ganz weiß. Der Himmel ist klar und wolkenlos.

Spüren Sie die Wärme der Sonne unter Ihren Füßen und grüßen Sie die Sonne, das Meer, die Erde, die Luft, den Mond und die Sterne. Sehen Sie sich um und betrachten Sie die Reinheit dieses Ortes in der Natur. Der Ozean winkt Ihnen zu und möchte Sie an diesem besonderen Tag begrüßen. Lassen Sie sich von seinem kühlen Wasser reinigen und öffnen Sie Ihr Herz für die Kraft der Liebe.

Rufen Sie Ihre helfenden Geister an, wenn Sie eine Reise machen. Wenn Sie nicht reisen, können Sie eine göttliche Figur anrufen, die Ihnen hilft, Frieden zu finden. Bitten Sie die helfenden Geister um Hilfe, um metaphorisch Ihre Waffen abzulegen. Welche Waffen verstecken Sie in Ihrer Psyche? Wie sehen sie aus? Wie schränken Sie psychisch andere oder sich selbst ein, senden Sie Botschaften des Hasses und Bewertungen aus?

Nutzen Sie bei dieser Arbeit Ihre Vorstellungskraft, um die Waffen zu sehen und zu fühlen, die Sie in der Hand halten. Sie besitzen vielleicht keine physische Waffe. Aber unsere Gedanken können wie Schüsse wirken. Wir müssen also aufhören, diejenigen zu verurteilen, die andere mit Waffen verletzen, denn wir haben unsere eigenen Waffen.

Bleiben Sie auf der Reise, bis Sie die Erfahrung machen, dass die Elemente Sie von den Waffen, die Sie tragen, befreien.

Es ist an der Zeit, in unsere wahre spirituelle Kraft zu treten. Covid brachte eine Botschaft, die wir einfach nicht ernst nehmen.

Wir riefen nach Veränderung. Und hier sind wir nun. Aber lassen Sie uns in diesen Zeiten unseren eigenen Sinn für inneren Frieden finden. Wir haben eine Wahl. Wir haben immer die Wahl, uns für Liebe oder Gewalt zu entscheiden.

Der Vollmond ist am 20. September und ist der Erntemond. Lassen Sie uns Liebe und Licht ernten und uns vollständig mit dem Netz des Lebens verbinden. Wenn wir uns vollständig mit dem Netz des Lebens verbinden, werden wir die Unterstützung spüren, nach der wir suchen. Alles wird so klar und offensichtlich, wenn wir mit unserem inneren Licht eins sind. Wir sind in Frieden. Und wir wollen den Vollmond von einem Ort des inneren Friedens aus begrüßen.

Führen Sie Ihre Vorbereitungsarbeit durch, hören Sie bewusstseinserweiternde spirituelle Musik oder gehen Sie hinaus in die Natur und führen Sie Ihre Transfigurationsarbeit durch, damit alle Blockaden, die Ihr Licht daran hindern, stark zu leuchten, abfallen.

Wenn die Lektüre der Transmutationsnachrichten neu für Sie ist, dann besuchen Sie folgende Webseite: https://www.sandraingerman.com/weboflightdeutsch.html, wo Sie sich über Anleitungen für unsere monatliche Vollmond-Zeremonie informieren können.

Ein menschliches Netz aus Licht schaffen. Derselbe Link, der euch zu den Vorbereitungen für die zeremonielle Arbeit gebracht hat, führt euch auch zu den Anleitungen für unsere Vollmondzeremonie.

Bevor wir zu den Ankündigungen kommen, möchte ich diejenigen von Ihnen, die mir in den sozialen Medien folgen, wissen lassen, dass ich Facebook, Twitter und Instagram verlassen habe. Ich hoffe, dass ich gelegentlich eine inspirierende Botschaft auf meiner Freunde-Seite, meiner Autoren-Seite und auf der Seite „Schamanen sind Gärtner der Energie“ posten werde. Aber seit 2015 7 Tage die Woche beruflich auf Facebook zu sein, erscheint mir nicht mehr gesund und trägt nicht zur Qualität meines spirituellen Lebens und meiner Praxis bei. Es wurde einfach zu stressig, so viele Beiträge aus meinen Workshops über so viele Jahre hinweg zu beantworten, was sich leider auf meine Gesundheit auswirkte. Ich möchte mein Leben meiner Praxis widmen und nicht nur auf FB-Fragen antworten. Wir haben brillante Lehrer auf shamanicteachers.com, von denen wir lernen können.

Ich liebe es, dass wir Schamanen als Gärtner der Energie haben. Ich schaue von Zeit zu Zeit auf die Seite und die Beiträge sind wie ein Liebeslied an das Kollektiv. Die Energie strahlt einfach auf das ganze Leben aus.

Wir suchen einen neuen französischen Übersetzer, der uns bei den französischen Übersetzungen hilft. Wenn Sie uns helfen können, kontaktieren Sie bitte Sylvia Edwards unter info@sandraingerman.com.

Schließen Sie sich mir an und wünschen Sie unserem globalen Kreis eine wunderbare Tagundnachtgleiche!

Nächsten Monat wird Evelyn Rysdyk eine Zeremonie mit uns teilen. Evelyns Arbeit ist sehr kreativ und brillant. Sie ist eine unserer erfahrensten Lehrerinnen auf www.shamanicteachers.com. Sie hat einen unglaublichen Sinn für Humor und ist eine fabelhafte Geschichtenerzählerin.

Evelyn ist eine international anerkannte schamanische Lehrerin und Bestsellerautorin, zu deren Titeln „The Norse Shaman“, „Spirit Walking: A Course in Shamanic Power“, „A Spirit Walker’s Guide to Shamanic Tools“, „The Nepalese Shamanic Path“ mit dem indigenen nepalesischen Jhankri Bhola N. Banstola. Evelyns neues Buch, „Shamanic Creativity“, kann ab sofort im Buchhandel vorbestellt werden.

Bitte beachten Sie: Evelyn unterrichtet eine neue Ausbildung:

Das Verborgene Volk sind einzigartige Geister, die zwischen der menschlichen Welt und der natürlichen Welt stehen und die Kraft der Natur unterstützen. Evelyn Rysdyk wird in einem KOSTENLOSEN Webinar am 23. September darüber sprechen, wie man wieder in eine Partnerschaft mit diesen Geistern treten kann: The Hidden Folk: 3 Essential Keys to Renewing the Soul of Nature and You! https://www.spiritpassagesacademy.com/a/2147493929/FizyRhhB 

© Sandra Ingerman. Alle Rechte vorbehalten.
Übersetzung Astrid Johnen 

Transmutation News – August 2021 – German

Transmutationsnachrichten August 2021

transformation, healing the earth

Ich habe ganz zu Anfang aufregende Neuigkeiten! Ich bin so erfreut und überaus dankbar, dass Sylvia Edwards, unsere Webmasterin, meine alte HTML Webseite in eine neue www.sandraingerman.com umgewandelt hat. Die Seite ist nicht weniger als atemberaubend und erlesen. Bitte heißt die neue www.sandraingerman.com mit mir willkommen. Endlich betrete ich das 21. Jahrhundert, dank Sylvia Edwards. Und ich hatte wunderbare Unterstützung durch Aimee, die 20 Jahre Transmutationsnachrichten in Blogs angeordnet hat. Danke Aimee!

Schauen Sie sich mit mir www.sandraingerman.com an.

Wir sehen wirklich viele Veränderungen auf dem Planeten und im kollektiven Bewusstsein. Es gibt noch so viele Menschen, die weiterhin in Illusionen des Lebens feststecken , die uns getrennt von einander und dem Netz des Lebens halten. Aber in der spirituellen Welt machen wir Fortschritte. Manche sind enttäuscht darüber, wie viel Fortschritt tatsächlich gemacht wird. Ich fühle manchmal die gleiche Enttäuschung, außer wenn ich über meinen eignen langen Prozess der persönlichen Heilung nachdenke. In unserer Kultur erwarten wir sofortige Veränderung. Und wir wissen, dass Veränderungen in der Natur sehr schnell geschehen können. Und auf eine gewisse Art und Weise verändert sich das Bewusstsein in der spirituellen Gemeinschaft sehr schnell. Inzwischen verlieren sich immer mehr Menschen in der Illusion und den Energien von Spaltung und Angst. Veränderungen in der Natur geschehen zu ihrem eigenen perfekten Zeitpunkt – eine Lehre, der wir uns unterwerfen müssen.

Ich habe schon erzählt, dass ich überrascht war darüber, eine Verlagerung in meiner Energie und in der spirituellen Gemeinschaft zu fühlen, nachdem wir in diesem Winter einige große astrologische Transite erfahren haben. Ich war zynisch darüber, so viel Veränderung im Bewusstsein zu fühlen, denn es fühlte sich so an, als seien wir    festgefahren in zu vielen Illusionen!

Aber ich habe bald ein Weichwerden in mir festgestellt. Es hat sich so angefühlt, als  habe die Härte meiner Schale, die sich durch all meine Traumata entwickelte, durch die wir alle im Leben gegangen sind, nur verschiedene emotionale und mentale Zustände kreiert, die mich von meiner  höchsten spirituellen Identität fern hielten.

Ich habe tatsächlich schon viele Monate, bevor wir durch all diese Transite gegangen sind, eine Veränderung in meinem eigenen spirituellen Bewusstsein bemerkt. Ich begann gerade mit meinen Schülern darüber zu sprechen, dass es Zeit wäre, nicht mehr über meine Lehren zu reden, sondern uns mehr dem Übertragen und Aussenden von Licht und Liebe zu widmen. Aber ich wusste nicht wirklich, wie ich das umsetzen sollte. In all meinen Jahren des Lehrens habe ich definitiv zugelassen, dass Licht und Liebe durch mich fließen können. Aber das geschah, während ich unterrichtete und experimentelle Reisen in meinen Workshops leitete. Ich war mir nicht sicher, wie ich es in meinen Seminaren und in Einzelsitzungen umsetzen sollte , nur Energien auszustrahlen. Also habe ich weiterhin so unterrichtet wie immer und dabei darauf geachtet, dass freundliche und liebevolle Gedanken in meinem Herzen herrschten, wann immer ich mit meinen Schülern oder Klienten arbeitete.

Ich habe den Versuch aufgegeben, eine andere Unterrichtsweise zu forcieren, bei der ich höhere universelle Energien ausstrahlen würde. Die Arbeit damals und jetzt scheint eine Kombination des Unterrichtens zu sein, bei der ich mir erlaube, einfach Liebe zu sein und Licht in den Prozess hinaus zu strahlen.

Die Frage über die Entwicklung hin zum Aussenden von Energien kam schon vor Jahren in mir auf, und ich gehe immer noch meinen Weg, indem ich mir einfach erlaube, mich in meiner eigenen spirituellen Entfaltung, in der Interaktion mit der Außenwelt, zu bewegen und zu verändern  Für mich ist das eine fortlaufende Arbeit. Falls eine andere Art zu arbeiten kommen mag, so vertraue ich darauf, dass sie zu ihrer eigenen Zeit kommt. Ich habe verstanden, dass, so lange ich im Fluss des Lebens bleibe, mir die Tiefe meines Vertrauens sehr viele Bündel Sorgen von meinen Schultern nimmt.

Ich erinnere mich, dass ich vor vielen Jahren zu meinem Geistführer gesagt habe, so lange hier bleiben zu dürfen, um das Ende der Geschichte zu sehen. Er antwortete mir: „Es gibt kein Ende der Geschichte.“ Also bewegen wir uns einfach auf unserer persönlichen und kollektiven Reise weiter.

Wenn wir erkennen, dass wir auf unserer eigenen karmischen Reise sind, können wir das Urteilen über andere los lassen, da wir unser eigenes Karma durchleben müssen.

Das Loslassen des Urteilens und das Karma seine Arbeit machen lassen, ist keine Bestrafung, sondern Ursache und Wirkung. Wir können die Bürde der Wahrnehmung, was alles falsch sei, fallen lassen. Es schafft Raum für den Fokus auf alles, was richtig ist, erlaubt unserem Herzen weich zu werden und sich zu öffnen, um der Liebe und dem Licht zu folgen, und zu verstehen, dass unsere letztendliche Reise eine mit dem Schöpfer ist.

Ich habe festgestellt, dass ich mich im letzten Monat aus der Energie des Urteilens heraus bewegt habe. Etwas in mir fing einfach natürlich an, sich zu verändern. Und jedes Mal, wenn ich anfange, mich oder andere zu verurteilen, treffe ich die Entscheidung, Liebe und Licht anstatt auszustrahlen. Die Wahl passiert einfach automatisch für mich und wird zum Lebensweg. Ich fühle tatsächlich ein sanftes Licht in mir, welches anfängt, sich durch meinen Körper zu bewegen, und das Urteilen schmilzt einfach hinweg. Ich kann die Sanftheit und doch Kraft des Gefühls nicht wirklich erklären. Aber es ist wie eine sich bewegende sanfte Schwingung.

Wenn wir uns die Zeit für Stille nehmen, und nicht so überstimuliert sind, können wir wirklich einige wunderschöne Anteile von uns selbst in unseren Innenwelten finden. Aber wir brauchen dafür Zeit und Stille, um wirklich in diesen Zustand des Friedens fallen zu können, der uns erlaubt, das zu verändern, wie wir uns in der Außenwelt verhalten.

Ich habe das Gefühl, dass wir genau jetzt dazu aufgerufen sind, dem zu folgen, was uns begeistert, die Praktiken und Aktivitäten umzusetzen, die unsere Energie füttern, und die höheren Energien, die unsere Geister mit uns teilen, auszustrahlen. Und wenn wir dem Lebensfluss folgen, dann können wir immer auf das vertrauen, wohin uns das Leben trägt, und wir müssen nicht so stark kämpfen.

Wir können den Fluss nicht anschieben, und im Leben sind wir alle auf unserer persönlichen Reise.

Ich möchte Mara Bishop nochmals danken für ihr wundervolles Geschenk, welches sie letzten Monat mit uns geteilt hat. In meiner Eile, auf eine Reise zu gehen, habe ich vergessen, Maras Webseite zu erwähnen. Deswegen möchte ich es jetzt nachholen. Mara hat ein neues Buch geschrieben, welches ich in den Transmutationsnachrichten angekündigt habe. Mara steht auf der Liste www.shamanicteachers.com für North Carolina. Sie ist eine großartige Praktizierende und Lehrerin. Ihr neues Buch heißt: Shamanism for Every Day.

In diesem Monat teilt Chetna Lawless Einiges ihrer Arbeit mit uns. Chetna ist eine gute Freundin von mir. Wir sind zusammen durch viele Abenteuer gegangen. Und Chetna war eine meiner AssistentInnen beim Teacher Training in Schottland. Sie ist sehr erfahren in ihrer Arbeit und strahlt echte bedingungslose Liebe aus. Chetna lebt in Großbritannien und ihre Webseite ist www.vision-voyages.com.

Hier ist der Link für ihr Video für diesen Monats „Shamans Are Gardeners of Energy“.Chetna hat es folgendermaßen betitelt: „The Golden Harvest in Your Inner Garden“.

https://youtu.be/xypf8uJNj90

Der Vollmond ist am 22. August. Lassen Sie uns unsere Höchsten Selbsts zusammen bringen, und mit Leidenschaft und Energie das Licht ausstrahlen, welches Gifte und negative Bewusstseinszustände in unserem Kollektiv transmutieren kann. Aber wir brauchen Geduld, wenn wir in diesem größeren Maßstab arbeiten und müssen die Arbeit aufrecht erhalten.

Bereiten Sie sich vor, seien Sie dankbar für sich selbst, und allem, was die Erde, der Wind, die Sonne, der Mond, die Sterne und das Wasser für uns bereit halten. Ja, sie bewegen sich auf extreme Art und Weise und erschaffen manchmal riesige klimatische Hindernisse in unserem Leben. Aber sie sind das Leben selbst.

Seien Sie dankbar für sich selbst, den Elementen und unserem Kreis. Erfahren Sie Ihr tiefes inneres Leuchten, und strahlen Sie es im Innen wie im Außen aus. Lassen Sie Ihr Herz sich öffnen für bedingungslose Liebe, und lassen Sie die Energie hinaus fließen. Und stellen Sie sich unser Licht und unsere Liebe vor, wie sie sich verweben, wie die Schönheit der Nordlichter.

Wenn Sie ein neuer Leser der Transmutationsnachrichten sind, dann besuchen Sie folgende Webseite:  https://www.sandraingerman.com/weboflightdeutsch.html , wo Sie sich über Anweisungen für unsere monatliche Zeremonie informieren können.

Ankündigungen auf Englisch

Copyright 2021 Sandra Ingerman. All rights reserved.

Übersetzerin: Barbara Gramlich

Transmutation News – July 2021 – German

Transmutation News Juli 2021   

transmutation news may 2014 1200x630Ich komme endlich dazu, das Sabbatical zu nehmen, das ich schon seit Jahren plane. Ich nehme mir im Juli und August frei, um mich zu regenerieren und Zeit in der Natur zu verbringen. Ich werde in diesen zwei Monaten komplett aus dem Internet verschwinden.

Ich werde keine E-Mails beantworten und ich werde auch nicht auf Facebook sein. Ich weiß, dass unsere SchamanInnen Gärtner der Energie sind und weiterhin unseren Kreis inspirieren werden, aber auch die positive Energie, die wir erschaffen, wirkt sich auf das Kollektiv im Allgemeinen aus.

Diesen Monat teile ich eine Geschichte, die ich früher erzählt habe, die sehr inspirierend ist und eine tiefere Praxis erfordert, als die meisten von uns haben, um diese Lehre wirklich in die Tat umzusetzen.

Vor Jahren erzählte eine Teilnehmende in einem meiner Workshops die außergewöhnlichste Geschichte. Wir gehen wahrscheinlich in die frühen 2000er Jahre zurück. Es gibt einen alternativen Buchladen in Santa Fe, wo viele Einheimische gerne hingehen und in Büchern, Wahrsagekarten und allen Arten von spirituellen Gegenständen stöbern. Es ist also ein Ort, an den die Leute kommen, um zu stöbern, sich aber auch treffen, um mit Gleichgesinnten zu reden.

Eines Tages war eine Gruppe von Leuten an der Kasse versammelt. Eine der Damen war eine tibetische Nonne, die die erstaunlichste Liebe ausstrahlte und ein Lächeln hatte, das das Leben eines jeden aufhellte, egal was gerade los war.

Sie ist für viele von uns in Santa Fe eine bekannte Persönlichkeit. Die Leute im Buchladen wussten, dass diese Nonne in einem chinesischen Gefängnis gefoltert worden war. Und als sie wieder freigelassen wurde, zog sie nach Santa Fe, wo wir eine recht große tibetische Bevölkerung haben.

Jemand fragte diese schöne Seele, wie sie so viel Licht, Liebe und Freude durch sich fließen lassen konnte, nach allem, was sie durchgemacht hatte.

Sie antwortete: “Ich habe angefangen, ein Mantra immer wieder zu wiederholen, den ganzen Tag lang, bis es mich transformiert hat. Sie sagte:

“Ich danke dir für alles.
Ich habe keine Beschwerden über irgendetwas.”

Ich erinnere mich immer daran, wie diese Geschichte Kate Vasha berührte, die eine meiner Freundinnen und Studentinnen war und half, die Wasserexperimente zu kreieren, die wir in meinen Trainings “Heilung für Mutter Erde” und “Heilen mit spirituellem Licht” durchführten. Ich erinnere mich, wie Kate herumging und diese heilenden und vergebenden Worte wiederholte. Sie hatte immer ein Zwinkern in den Augen, wenn sie das tat. Ich weiß, dass einige von Ihnen, die noch die Transmutations-Nachrichten von vor Jahren lesen, sich an Kate erinnern.

Was ist also Ihr Mantra für diesen Monat? Welche Worte können Sie aus Ihrem Herzen heraus aneinanderreihen, die Frieden in Ihr Leben bringen?

Wir alle streben nach solchem Frieden.

Eine der Lehren, die ich auf unserer FB-Seite „SchamanInnen sind GärterInnen des Lichts“ geteilt habe, ist, dass ich immer diese Vision von schamanisch Praktizierenden hatte, die den Raum halten und das Kollektiv mit Liebe und Licht versorgen. Es wäre wie das, was wir einen Staffellauf nennen, bei dem jede und jeder eine Chance bekommt, zu arbeiten, und wenn es nötig ist, können die Leute eine Chance bekommen, sich auszuruhen.

Ich hatte das Gefühl, dass eine Facebook-Seite, wie Sylvia und ich sie erschaffen haben, wie ein Staffellauf ist, bei dem Menschen auftauchen, um zu inspirieren, und diejenigen, die es brauchen, von der Seite weg bleiben, um sich auszuruhen oder von den Beiträgen genährt zu werden.

Es ist für mich interessant zu beobachten, dass es anfänglich Aufregung gab, aber es ist wie eine große Veranstaltung, bei der die Leute müde werden. Ich frage mich, was passieren würde, wenn wir uns alle abwechselnd gegenseitig inspirieren würden, um immer wieder neue Werkzeuge, neue Wege, neue Zeichen zu finden. Wir befinden uns in einer anstrengenden Zeit, und es ist wichtig, dass diejenigen, die ihre spirituelle Arbeit tun können, dies tun, und diejenigen, die sich ausruhen müssen, sich Zeit nehmen, um einen neuen Traum zu träumen, in dem Sie Informationen über Ihre nächsten Schritte erhalten. Auch die atemberaubenden Fotos der Natur, die sie posten, geben uns allen einen Ort zum Ausruhen.

Der Vollmond ist am 24. Juli. Lassen Sie uns die spirituelle Praxis einbringen, wie wir Klang als Teil unserer monatlichen Zeremonie nutzen, um ein menschliches Netz aus Licht zu erschaffen. „Om“ enthält alle Mantras und ist der ursprüngliche Urklang der Schöpfung. Arbeiten Sie mit Klängen, Liedern, Summen. Tun Sie das, was Sie als tiefste Unterstützung empfinden, um Ihr strahlendes Licht in dieser Zeit in die Welt zu bringen.

Wenn Sie eine neue Lesende oder ein neuer Lesender der Transmutationsnachrichten sind, dann besuchen Sie folgende Webseite: https://www.sandraingerman.com/weboflightdeutsch.html, wo Sie sich über Anleitungen für unsere monatliche Zeremonie informieren können.

Diesen Monat wird eine unserer erstaunlichen Lehrenden auf www.shamanicteachers.com uns in eine wunderschöne Reise führen. Mara Bishop arbeitet seit den frühen 1990er Jahren mit mir. Ihre Arbeit ist brillant. Sie ist eine der besten Kommunikatoren, die ich kenne, und hat eine Präsenz, die sehr erdend ist und mit der man sich einfach sicher fühlt. Ich schätze, dass sie mit ihren Schülern tief eintaucht in die Arbeit, auch bei Einzelunterricht.

Ich hoffe, Sie können sich ein Bild von Mara machen. Sie ist wirklich eine sehr schöne Seele und macht Arbeit auf einer tiefen Ebene. Sie hat einige Initiationen im Leben erlebt und ist jetzt eine weise Frau.

Maras Angebot an uns in diesem Monat:

Wildblumen-Wiesen-Zeremonie

In dieser Zeremonie lassen wir unsere Gedanken los, lassen los, wer wir sind, so dass wir auf natürliche Weise in das hineinwachsen können, was wir sein sollen.

Hier ist der YouTube-Link: https://youtu.be/piQ6E8eXoco

Alle Rechte vorbehalten.

© Copyright 2021 Sandra Ingerman. Alle Rechte vorbehalten.

Übersetzung Astrid Johnen

Preparing for Ceremonial Work – German

Vorbereitung auf die zeremonielle Arbeit

preparing ceremonial work 1200x630

 

Jede Zeremonie hat einen Anfang, eine Mitte und ein Ende. Schamanische Reisen gelten auch als Zeremonie.

Vorbereitung

Einen Altar aufstellen

Sie können einen Altar in einem Raum aufstellen, in dem Sie Ihre schamanische Arbeit verrichten. So entsteht ein heiliger Raum, der einen Weg zwischen dem sichtbaren und dem unsichtbaren Bereich bietet. Legen Sie auf einen Tisch oder auf den Boden ein spezielles Stück Stoff oder einen kleinen Teppich. Legen Sie auf das Tuch oder den Teppich einige Kristalle oder Steine aus der Natur, einige Blumen oder sogar eine Kerze, die Sie bei der heiligen Arbeit anzünden können. Die Schaffung eines heiligen Raumes unterstützt Ihre spirituelle Arbeit. Manche Menschen verbrennen gerne heilige Kräuter wie Salbei, Zeder oder Süßgras. Sie können Weihrauch benutzen, der dabei hilft, einen heiligen Bewusstseinszustand zu unterstützen.

Ich ersetze bestimmte Dinge auf meinem Altar durch neue heilige Gegenstände, wenn ich das Gefühl habe, dass ich eine Reflexion über eine große Veränderung in meinem Leben brauche. Mein Altar ändert sich, wenn ich mich verändere.

Geht zu eurem Altar, wenn ihr Gebete aussendet oder um Heilung bittet. Ich lege Namen von Menschen, die um Hilfe bitten, auf meinen Altar. Ich komme zu meinem Altar zurück, wenn ich etwas Trost brauche.

Trommeln, Rasseln, Singen und Tanzen.

Schaman*innen lassen ihre gewöhnlichen Gedanken und ihren Alltag hinter sich und gehen in einen ekstatischen Zustand, um ein Gefäß für die helfenden Geister und die heilende und transformierende Energie der unsichtbaren Reiche zu sein. Auf diese Weise können Sie sich auf Ihre Sitzungen und auch auf Ihre weitere zeremonielle Arbeit vorbereiten.

Um sich auf unsere zeremonielle Arbeit vorzubereiten, versuchen Sie, etwas zu tun, das Sie von der Arbeit und den täglichen Aktivitäten Ihres Tages ablenkt, so dass Sie sich vollständig in die unsichtbaren Bereiche begeben können. Auch ein symbolischer Akt kann hilfreich sein, wie das Waschen von Gesicht und Händen. Es ist wichtig, die gewöhnliche Welt hinter sich zu lassen. Das ist sehr wichtig, bevor wir unsere virtuellen Zeremonien gemeinsam durchführen, um uns für die wahre Kraft zu öffnen, die durch uns als hohle Knochen fließen kann.

Hier sind einige Vorschläge

Ziehen Sie einen speziellen Schal, ein Hemd, ein Kleidungsstück an, das Sie dabei unterstützt, Ihr Ego und Ihren Tag hinter sich zu lassen, damit Ihr Geist durchscheinen kann.

Zünden Sie eine Kerze an. Reinigen Sie sich, indem Sie einige heilige Kräuter wie Salbei, Süßgras, Palo Santo oder Ihren Lieblingsduft verbrennen.

Sitzen Sie in Stille und meditieren Sie, bevor Sie Ihre schamanische Arbeit in Form einer schamanischen Reise durchführen.

Machen Sie einen Spaziergang in der Natur.

Trommeln oder rasseln und singen oder tanzen Sie, bis Sie das Gefühl haben, dass Sie Ihre normalen Sorgen losgelassen haben. Schaman*innen singen eine Vielzahl von Kraftliedern, die ihnen helfen, Ihr Ego / Ihre Persönlichkeit aus dem Weg zu räumen, damit die Helfergeister durch sie hindurch wirken können. Deshalb werden Schaman*innen als “hohle Knochen” oder “leere Schilfrohre” angesehen, während sie ihre Heilung, Weissagung und zeremonielle Arbeit verrichten.

Um ein Kraftlied zu bekommen, kann man in der Natur spazieren gehen und die Seele baumeln lassen. Eine traditionelle Art, ein Kraftlied zu bekommen, ist, an einem Baum zu sitzen und die Absicht zu formulieren, dass ein Song kommt. Sie können für sich selbst trommeln oder rasseln und Ihre Seele singen lassen. Bitte beurteilen Sie nicht Ihre Fähigkeit zu singen. Es ist unser Geburtsrecht zu singen. Alles in der Natur, was lebendig ist, singt! Singen ist eine gute Vorbereitung auf Ihre schamanische Arbeit, und es gibt Ihnen auch ein gutes Gefühl.

Es ist schwierig, nach einer großen oder schweren Mahlzeit zu reisen. Versuchen Sie, leicht zu essen, um Reisen mit mehr Klarheit zu haben. Alkohol macht Reisen unscharf. Bitte verzichten Sie auf Alkohol, bevor Sie reisen oder eine Zeremonie durchführen.

Das sind nur Vorschläge. Finden Sie Wege, sich auf Ihre Arbeit vorzubereiten, die Ihnen helfen, ein klares Gefäß zu werden, um die Schönheit, Kraft und Heilung vom Unsichtbaren in die greifbaren Bereiche zu überführen. Vorbereitung ist der Schlüssel zu jeder erfolgreichen Zeremonie!

Begrüßung, Ehrung und Begrüßung der Hilfsgeister

Wenn Sie die helfenden Geister anrufen und begrüßen, stellen Sie sicher, dass Sie die Absicht haben, die helfenden und mitfühlenden Geister anzurufen. Sie rufen nicht jeden beliebigen Geist an.

Es ist so wichtig für Sie, Ihren eigenen Weg zu finden, Ihre helfenden Geister zu empfangen, zu ehren und zu begrüßen. Das ist reine Höflichkeit. Sie laden Ihre Helfer ein, mit Ihnen partnerschaftlich zusammenzuarbeiten und möchten sie zunächst begrüßen. Wenn Sie einen Anruf auswendig wiederholen, hat er keine Macht. Die helfenden Geister lesen Ihr Herz, nicht Ihre Gedanken. Sprechen Sie mit ihnen aus Ihrem Herzen. Dies ist eine Anrufung, die ich benutzt habe, um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben, wie Sie Ihre eigenen Anrufungen erstellen können.

Der folgende Anruf ist ein Auszug aus „Lichtvoll leben: Schamanische Impulse für jeden Tag“. Copyright 2014 Sandra Ingerman (Sounds True).

Atmen Sie tief durch und machen Sie es sich bequem. Denken Sie an einen Lieblingsplatz in der Natur, den Sie gerne besuchen. Dies ist ein Ort der Schönheit, ein Ort, an dem Sie sich entspannen und entspannen können. Es ist ein heiliger Ort für Sie. Stellen Sie sich nun vor, Sie wären an diesem Ort des Friedens und der Heilung. Schließen Sie die Augen und atmen Sie tief durch. Beachten Sie, wie Ihre Energie durch Ihren Körper fließt. Legen Sie Ihre Hände auf Ihr Herz und fühlen Sie, wie sich Ihr Herz bei jedem Ein- und Ausatmen öffnet. Atmen Sie alle störenden Gedanken aus und atmen Sie die Liebe ein. Atmen Sie tief ein und lassen Sie Ihren Atem in Ihren Bauch fließen. Senden Sie die Energie Ihres Atems an jeden Teil Ihres Körpers, der sich angespannt anfühlt und lösen Sie die Spannung beim Ausatmen. Beachten Sie die Gedanken, Gefühle, Empfindungen und Bilder, die beim Atmen entstehen. Beachten Sie die Geräusche um Sie herum, während Sie ein- und ausatmen. Und während Sie weiter tief durchatmen, gehen Sie einen Schritt zurück und lassen Sie Ihren Alltag vorerst hinter sich.

  • Erleben Sie, wie Sie in dieser heiligen Landschaft stehen. Öffnen Sie Ihre Sinne, um die Schönheit der Landschaft, in der Sie stehen, zu genießen. Sehen Sie sich um.
  • Welche Pflanzenwelt gibt es hier?
  • Gibt es Tiere?
  • Gibt es Steine oder Mineralien?
  • Gibt es ein Gewässer?
  • Wie ist die Qualität der Erde?
  • Sind Sie in den Bergen, im Wald, in der Wüste oder am Strand?
  • Scheint die Sonne?
  • Gibt es Wolken am Himmel?
  • Welche Farbe hat der Himmel?
  • Was sind all die Farben, die Sie umgeben? Nehmen Sie alle Farben mit den Augen in sich auf.
  • Fühlen Sie sich in dieser Landschaft voll präsent. Fühlen Sie die Erde unter sich.
  • Spüren Sie die Luft auf Ihrer Haut. Ist es warm oder ist es kalt? Ist die Luft feucht oder trocken? Ist die Luft ruhig, werden Sie von einer sanften Brise gestreichelt, oder weht der Wind stark?
  • Hören Sie den Klängen der Natur zu. Hören Sie die Geräusche von Wasser, Vogelstimmen oder Tiergeräuschen? Hörst du den Wind?
  • Atmen Sie tief durch und atmen Sie die wunderbar sauberen und frischen Düfte dieses friedlichen Ortes ein. Die Düfte könnten diejenigen sein, die Sie gerochen haben, bevor Sie glückliche Erinnerungen zurückgebracht haben, oder sie könnten neu für Sie sein.
  • Fühlen Sie, wie Sie das lebensspendende Licht der Sonne in alle Ihre Zellen aufnehmen. Spüren Sie die Emotionen, die entstehen, wenn Sie sich an einem so heiligen Ort voller Frieden und befinden. Öffnen Sie Ihr Herz und fühlen Sie Liebe, Frieden und Dankbarkeit in sich.
  • Wenn Sie sich für Ihre Sinneswahrnehmung öffnen, erleben Sie, wie sich Ihr Geist beruhigt und Ihre Energie ausdehnt. Erleben Sie die Ruhe und Heilung dieses Ortes. Sie werden in den liebenden Armen der Kraft des Universums und des Lebens selbst gehalten. Sie sind nicht allein, Sie sind Teil eines größeren Ganzen. Die Erde hat einen Herzschlag, und wenn Sie tief durchatmen, erleben Sie, wie Sie mit ihrem Herzschlag eins werden. Wenn Sie den Schlag Ihres Herzens wie den Rhythmus eines Trommelschlags fühlen, fühlen Sie Ihren Herzschlag mit Liebe und Dankbarkeit für die Schönheit der Natur und alles, was sie mit Ihnen teilt.

Beginnen Sie, indem Sie die Anweisungen befolgen.

  • Ehren und grüßen Sie den Osten. Der Osten stellt die Quelle dar. Es ist der Ort der aufgehenden Sonne, der Sie immer wieder an Neuanfänge und die Chance auf unbegrenzte Möglichkeiten erinnert.
  • Ehren und grüßen Sie den Süden, die Jahreszeit des Sommers. Danken Sie für den Schutz, den Sie erhalten, wenn Sie Ihr Leben in einem Zustand der Liebe leben. Der Süden kann die Richtung der Intuition und des Lebens aus einem Zustand der Ehrfurcht und des Staunens darstellen, wie Sie es als Kind taten.
  • Ehren und grüßen Sie den Westen, die Jahreszeit des Herbstes und die Richtung der untergehenden Sonne. Der Westen lehrt Sie über die Macht des Todes und der Wiedergeburt. Es gibt immer das Neue, das aus dem Loslassen dessen kommt, was einem nicht mehr dient.
  • Ehren und grüßen Sie den Norden, die Jahreszeit des Winters. Danken Sie für die Weisheit, die von Ihren angestammten Geistern geteilt wird.
  • Ehren und grüßen Sie den Himmel oben und die Erde unten und erkennen Sie an, dass Sie die großen Kräfte des Himmels und der Erde durch Ihr offenes Herz überbrücken. Ehren Sie Ihren inneren göttlichen Geist, der ein Spiegelbild des Schöpfers ist.
  • Dann danken Sie dem Geist der Erde, der Ihnen Schönheit und die nötige Pflege gibt, um zu gedeihen.
  • Spüren Sie Dankbarkeit für das Lebewesen, das wir Luft nennen, das das erste Lebewesen ist, das Sie in der Welt willkommen geheißen hat, als Sie Ihren ersten Atemzug machten. Luft ist Ihr ständiger Begleiter, denn Sie sind immer in Verbindung mit ihr, wenn Sie atmen. Und Luft lehrt Sie über Ihre Verbindung mit allem Leben, während Sie einen Teil Ihrer DNA teilen, während Sie die DNA anderer einatmen und ausatmen.
  • Schicken Sie Ihre Dankbarkeit ans Wasser. Es gibt kein Leben ohne Wasser. Das Wasser hielt Sie, während Sie im Mutterleib wuchsen und eskortierte Sie dann in die Welt. Wasser füllt Ihre Zellen mit lebensspendender Nahrung.
  • Begrüßen und danken Sie der Sonne für die Energie, die Sie zum Gedeihen brauchen. Die Sonne erinnert Sie an die Leidenschaft für das Leben und reflektiert Ihnen das göttliche Licht, das in Ihnen scheint. Die Sonne ist ein Lehrer des bedingungslosen Gebens, denn sie gibt, ohne etwas dafür zu verlangen.
  • Ehren, grüßen und danken Sie dem Mond und den Sternen für das Teilen von Schönheit und Weisheit und dafür, dass sie Sie geführt haben. Ehren Sie den Mond und die Sterne, indem Sie Ihr Licht leuchten lassen und somit die Schönheit des Nachthimmels reflektieren.
  • Atmen Sie die Liebe zu allen Lebewesen, die in den Elementen leben, dem Geist, der in allen Dingen lebt, ein und aus. Ehren Sie die Tiere, Vögel, Insekten, Fische, Reptilien, Bäume, Pflanzen, Mineralien und Felsen.
  • Ehren grüßen und danken Sie dem Geist der helfenden Vorfahren, die viel geopfert haben, damit Sie ein Leben voller Frieden, Harmonie, Liebe, Licht und Fülle führen können.
  • Anerkennen, ehren, grüßen und danken Sie dem verborgenen Volk, das aus den Feen, Elfen, kleinen Menschen und Waldwächtern besteht, die Sie an die Magie des Lebens erinnern. Diese Naturgeister kümmern sich um die Erde und lieben sie so sehr. Danken Sie dem Geist des Landes, in dem Sie leben, dafür, dass er Ihnen ein Zuhause bietet.
  • Danken Sie allen helfenden Geistern, die weiterhin ihre Weisheit, Heilung und bedingungslose Liebe teilen. Danken Sie ihnen für die Erleuchtung Ihres Weges, der zu einem tiefen, reichen und fröhlichen Leben führt.

Beenden und Schließen

Achten Sie darauf, dass Sie von Ihren Reisen/Meditationen/Feierlichkeiten vollständig zurückkehren. Wenn Sie während einer Zeremonie reisen, gehen Sie langsam zurück in den Raum, in dem Sie sich befinden. Wenn Sie sich nicht vollständig geerdet fühlen, wiederholen Sie bitte die Rückkehr. Sie können dies tun, indem Sie das Rückholsignal auf der CD wiedergeben, die Sie gerade hören. Wenn Sie trommeln oder rasseln, können Sie das Rückholsignal erneut trommeln oder rasseln. Oder Sie finden zwei Stöcke und klicken die Stöcke einfach zusammen, während Sie langsam aus den unsichtbaren Bereichen zurückkehren und sich voll geerdet fühlen.

Nach Beendigung einer Reise oder Zeremonie können Sie eine Meditation durchführen, bei der Sie Ihren Körper in voller Verbindung mit der Erde erleben. Stellen Sie sich vor, Sie sitzen mit einem Baum und fühlen sich in der Erde verwurzelt, wie ein Baum tiefe Wurzeln hat, die ihn mit der Erde verbinden. Je stärker die Wurzeln, desto stärker der Baum.

Wenn Sie eine Reise oder Zeremonie beenden, danken Sie allen helfenden und mitfühlenden Geistern, die sich an der Arbeit beteiligt haben. Lassen Sie sie wissen, dass Ihre Arbeit getan ist. Das wissen sie bereits, aber es ist einfach höflich, dem Kreis zu danken und ihn zu schließen.

Copyright 2015 Sandra Ingerman. Alle Rechte vorbehalten.
Übersetzerin Astrid Johnen

Creating a Human Web of Light – German

Ein menschliches Lichtnetz schaffen  

human web light 1200x630

„Stellen Sie sich vor. Vor Ihrer Geburt waren Sie nur ein kleiner Funke Licht, der mit der schöpferischen Kraft des Universums verbunden war. Sie haben auf diese große Erde herabgesehen. Was für ein schöner Planet voller wundersamer Lebensformen. Sie haben angefangen, über die Möglichkeiten des Lebens auf der Erde nachzudenken. Liebe Leser*innen, erinnern Sie sich an die Kostbarkeit des Lebens und dass alles Leben geschaffen wurde, um Liebe, Licht, Freude, Harmonie, Frieden, Gleichheit und Fülle für alle zu erfahren? Wenn Sie das in Ihren Knochen spüren können, dann wissen Sie, dass es wahr ist. Wenn Sie es nicht können, verzweifeln Sie nicht, denn ich werde Ihnen helfen, sich zu erinnern. Wir sind eine Gemeinschaft von Menschen, die unser spirituelles Licht und unsere Energien zusammenbringen können, um uns zu erinnern und ein wunderbares Leben für alle Lebewesen zu schaffen. Wir müssen uns an unsere Vision erinnern und uns dann auf sie konzentrieren und sie zusammenhalten. So gedeihen wir gemeinsam in Zeiten des Wandels.” Auszug aus „Gut leben in schwieriger Zeit“ von Sandra Ingerman (Arkana 2010).

Als ich verschiedene spirituelle Lehren für die „Heilung für Mutter Erde“-Arbeit erforschte, fand ich das zugrunde liegende Prinzip des esoterischen Glaubens, dass alles Leben aus Licht gemacht ist. Als Menschen mit Ego vergessen wir oft unsere wahre Natur und identifizieren uns mit unserer Persönlichkeit und unserem Körper. Wir sind Licht in Körpern.

Alchemisten verwandelten Blei nicht buchstäblich in Gold. Vielmehr verwandelten sie schweres bleihaltiges Bewusstsein in goldenes Lichtbewusstsein. Jesus in Matthäus 5:15 fordert uns auf, unser Licht nicht unter Körben zu verstecken. Wenn Mystiker auf der ganzen Welt ihre Wunder der Heilung vollbringen, werden sie lichtvoll und leuchtend gesehen. In meinem Buch „Heilung für Mutter Erde“ schreibe ich über die Bedeutung des Lichtbegriffs in allen spirituellen Traditionen.

Wir sind Licht und wir kamen hierher, um zu leuchten. Aber die meisten von uns haben ihre wahre Natur vergessen und auch, warum wir hierhergekommen sind. Wir sind aus Liebe und Licht geschaffen und wir sind Liebe und Licht. Es ist unser Geburtsrecht, so voll in der Welt zu leuchten, wie wir können.

Viele von uns haben schon früh gelernt, nicht zu hell zu leuchten. Wenn wir zu hell leuchten, wird uns niemand lieben. Es kann nur ein paar “Sterne” geben und das sind nicht Sie. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Warum kann es hier auf der Erde nur wenige Sterne geben? Ich habe noch nie jemanden sagen hören, wenn er auf die Sterne am Himmel schaut: “Ich wünschte, dieser Stern würde nicht so hell leuchten, dass er andere Sterne überstrahlt”. Warum haben wir diesen Glauben hier?

Es ist Zeit für uns alle, unser Licht leuchten zu lassen, sodass die Schönheit des Nachthimmels über uns zurückgeworfen wird. Wir müssen unseren Glanz wiederfinden, damit wir die dunklen Orte der Welt erhellen können.

Auf monatlicher Basis werden wir ein menschliches Lichtnetz schaffen. Dies wird nicht nur Licht an Orte bringen, die es gerade jetzt brauchen, sondern es wird uns heilen und uns helfen, uns an unsere wahre Natur zu erinnern, die Licht ist. Es wird auch sehr heilsam sein zu wissen, dass Sie sich mit Tausenden von anderen Menschen zusammentun werden, die sich daran erinnern, dass wir alle Licht sind. Wenn wir dieses Konzept mit anderen teilen, wird unser Lichtnetz wachsen, und ich weiß, dass dies einen Einfluss auf die Erde und alles Leben darauf haben wird.

In der „Heilung für Mutter Erde“-Arbeit lehre ich die Formel Absicht + Harmonie + Liebe + Konzentration + Fokus + Vereinigung + Imagination = Transmutation. Diese Formel wird uns helfen, uns an unser Licht zu erinnern und es leuchten zu lassen.

Sie können beginnen, mit Ihrer wahren, leichten Natur in Kontakt zu kommen, indem Sie entspannende, beruhigende Musik auflegen und sich an einen ruhigen Ort begeben. Nehmen Sie einige tiefe Atemzüge, die Sie an einen Ort bringen, wo Sie zentriert sind und einen Zustand der Harmonie und Liebe erleben können. Erlauben Sie sich, mit der Absicht hineinzugehen, dass Sie das Licht, das in Ihrem Wesen leuchtet, erleben wollen. Dies wird Sie in einen Zustand der Vereinigung mit Ihrem Schöpfer oder der Macht des Universums bringen. Bleiben Sie konzentriert und konzentrieren Sie sich auf Ihre Intention. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf, damit Sie Ihr inneres Licht fühlen und sehen können. Geben Sie selbst die Erlaubnis, Ihr Licht durch Sie hindurch scheinen zu lassen. Dieses Licht ist immer da und kann nicht verbraucht werden. Die Fähigkeit, das Licht mit anderen zu teilen und von ihm selbst erfüllt zu werden, ist endlos. Ihr Licht kann nicht zerstört oder Ihnen genommen werden. Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, dass es erschöpft, da die Quelle dieses Lichts immer reichlich vorhanden ist.

Machen Sie Ihr Erlebnis zum Ganzkörpererlebnis. Beginnen Sie, indem Sie Ihr Licht aus dem Kern Ihres Wesens heraus scheinen lassen. Lassen Sie dieses Licht jede Zelle Ihres Körpers durchdringen. Sobald Sie fühlen, dass Sie mit Ihrem eigenen Licht angefüllt sind, erleben Sie sich selbst pulsierend und dann verbinden Sie sich mit dem Netz des Lebens. Lassen Sie Ihr Licht durch Ihren pulsierenden Körper leuchten. Erleben Sie, wie Ihr Licht durch jeden Teil Ihres Körpers strömt.

Sobald Sie die Erfahrung Ihres reichlich vorhandenen Lichtes gemacht haben und es durch sich hindurchscheinen lassen haben, benutzen Sie wieder Ihren Atem und Ihre Absicht, sich aus dem Zustand herauszuholen, in dem Sie sich befinden. Kommen Sie zurück, öffnen Sie Ihre Augen, spüren Sie Ihren Körper, wackeln Sie mit den Zehen und wissen Sie, dass Sie bereit sind, sich mit anderen zu verbinden, die leuchten wollen, um heilende Energie in die Welt zu bringen.

Fangen Sie an zu üben, indem Sie Ihr Licht durch sich hindurch scheinen lassen. Und als Nächstes üben Sie das Einatmen von Licht und das Ausatmen von Licht den ganzen Tag über.

Wenn Sie mit Ihrem eigenen Licht in Berührung kommen und es in Ihrem Leben strahlt, werden Sie eine Schwingung verändern. Während wir unsere Lichter sammeln und in der Welt teilen, verändern wir die Schwingung des Planeten. Es ist wichtig, sich auf diese Absicht zu konzentrieren.

Ich schlage vor, dass Sie dabei keine Gebete oder Worte hinzufügen. Leuchten Sie einfach und lassen Sie sich mit einem planetarischen Lichtnetz verbinden, das alle dunklen Orte der Welt berühren wird.

Die erste Meditation begann zur Wintersonnenwende im Jahr 2000 und feierte die Rückkehr des Lichts. Während dieser Wintersonnenwende-Meditation wurden die Menschen angewiesen, ihr Licht leuchten zu lassen, als die Sonnenwende dort begann, wo sie lebten. Während wir dies taten, wuchs das Licht, als es sich von Land zu Land bewegte. Das Licht wurde rund um den Globus weitergegeben. Doch damit nicht genug. Wir fuhren den ganzen Tag und Abend fort, um zu leuchten. Auf diese Weise begannen wir, das Lichtnetz in der ganzen Welt zu verbinden, indem wir zur Zeit der Sonnenwende leuchteten, aber wir hielten dieses Netz Tag und Nacht am Leben.

Die Meditationen zur Schaffung eines menschlichen Lichtnetzes gehen mit jedem Vollmond weiter, wenn die Kraft des Vollmonds das Licht, das wir aussenden, vergrößert. Jeder Vollmond arbeitet mit dem Licht und visualisiert, dass Sie den ganzen Tag und Abend über mit einem globalen menschlichen Lichtnetz verbunden sind. Und lassen Sie uns das bei jedem Vollmond machen. Stellen Sie sich die Heilung und Veränderung der Schwingung vor, die sowohl in Ihrem eigenen Leben als auch auf dem Planeten stattfinden kann.

Wenn Sie mit einer Gruppe während der Vollmondfeier arbeiten, verbinden Sie Ihre Hände und verbinden Sie Ihre Lichter miteinander, während Sie Ihren eigenen Glanz durchscheinen lassen. Erleben Sie das Licht Ihrer Gruppe in Verbindung mit Gruppen auf der ganzen Welt. Erleben Sie, wie Sie zu einem riesigen Lichtnetz verschmelzen.

Wenn Sie wieder einmal alleine arbeiten, kommen Sie an einen ruhigen Ort und lassen Sie Ihr Leuchten durch Sie hindurchfließen. Erleben Sie, wie Sie sich in ein großes Lichtnetz einfügen, das auf der ganzen Welt leuchtet.

Ein Freund erinnerte mich daran, dass Kinder immer leuchten. Lassen Sie Ihre Kinder an dieser Arbeit teilnehmen, wenn sie mögen.

Denken Sie daran, dass alles Leben aus Licht ist. Sie sind Licht, wir alle sind Licht, wir verbinden uns zu einem großen Kreis und einem Netz aus Licht.

Im Jahr 2010 schickte Kate, die in Delaware „Heilung für Mutter Erde“ unterrichtet, einen Vorschlag. Sie trifft sich monatlich mit einer lokalen Gruppe, um ein Netz aus Licht zu weben, und sie arbeiten auf folgende Weise:

“Anstatt das Netz aus Licht auf und ab zu weben, weben wir Wurzeln in die Erde. Sobald alle Wurzeln mit dem Licht von allen anderen verbunden sind, platzen die Lichter aus der Erde und umhüllen jedes Wesen auf dem Planeten.”

Das Prinzip von „wie oben, so unten, wie innen, so außen“ ist für die spirituelle Gemeinschaft wichtig, um den inneren Anteil zu entwickeln. Denn viele in der spirituellen Gemeinschaft haben die Tendenz, den Körper während der spirituellen Arbeit zu verlassen. Und die Stärke unserer Arbeit liegt in unserer Fähigkeit, als Stern von innen heraus zu leuchten.

Versuchen wir, das Netz des Lichts in die Erde zu verwurzeln. Wir wollen das Netz des Lichts in und durch die Erde spüren.

Anleitung zur monatlichen Heilung für unsere globale Gemeinschaft

Es scheint, als würde sich das Bewusstsein immer schneller verändern. Wenn wir lernen, in Harmonie zu leben, führt das zu Belohnungen. Jede Veränderung erfordert einen Tod in unserem Leben. Denn wenn wir in neue Bewusstseinszustände übergehen, müssen wir loslassen, was nicht unterstützend ist.

Ich habe noch nie so viele Menschen in schwierigen Zeiten gesehen wie in letzter Zeit.

Wie ich oft in den Transmutationsnachrichten schreibe, müssen wir lernen, mit verschiedenen Paradoxien von Bewusstseinszuständen umzugehen. Denn es gibt viele Ebenen, die gleichzeitig arbeiten.

Auf einer Ebene sind wir alle verbunden und wir sind Geist. Aus einem spirituellen Zustand heraus sind wir immer göttlich und vollkommen. Zur gleichen Zeit ist ein Teil des menschlichen Zustands ein Ego. Und das Ego sieht sich vom Rest des Lebens getrennt. Und der Zustand der Trennung erzeugt Angst, Wut und eine Vielzahl anderer Emotionen. Es ist auch der Zustand der Trennung, der körperliche Krankheiten verursacht.

Während wir weiterhin unsere Transfiguration praktizieren, beginnen wir, diese Zustände der Trennung zu heilen. Wir bewegen uns in einen höheren Bewusstseinszustand und müssen lernen, uns der Vollkommenheit des Universums hinzugeben. Und manchmal ist es schwer, das zu tun, und wir brauchen Hilfe bei der Erinnerung an unser eigenes göttliches Licht.

Um unserer weltweiten Gemeinschaft beim Lesen der Transmutationsnachrichten zu helfen, habe ich beschlossen, einen monatlichen Heilkreis hinzuzufügen, um ein menschliches Lichtnetz zu schaffen. Wir werden bei Vollmond ein Netz aus Licht in und durch die Erde weben. Und wir werden auch einen Kreis schaffen, der unsere Ausstrahlung für diejenigen, die um Hilfe bitten, durchscheinen lässt.

Hier ist, was ich vorschlage. Wenn Sie als Praktizierende freiwillig arbeiten möchten, stellen Sie sich vor, Sie stehen oder sitzen im Kreis mit anderen Praktizierenden. Denken Sie daran, dass die Transmutationsnachrichten in viele verschiedene Sprachen übersetzt werden. Wir haben eine große globale Gemeinschaft, die zusammenarbeitet.

Unsere Absicht ist es, unser göttliches Licht zu erfahren und es in den inneren Kreis auszustrahlen.

Wir sehen kein Leiden in unserem Kreis. Wir erkennen die göttliche Vollkommenheit in jedem Menschen an. Also sperren wir die Menschen nicht in eine Diagnose des Leidens ein, sondern erheben sie in ihre Göttlichkeit.

Der Autor und Dozent Eric Pearl lehrt: “Wenn man in der Quantenphysik das Verhalten eines Teilchens ändert, wird ein anderes Teilchen an einem anderen Ort sofort reagieren, egal ob es sich um ein Inch oder ein Universum handelt”. Niedrigere Frequenzen mitnehmen oder sich auf höhere Frequenzen einstellen, nicht umgekehrt.

Also zurück zum Kernprinzip der „Heilung für Mutter Erde“-Arbeit, wir verändern die Welt und heilen andere durch das, was wir werden – durch unsere Gegenwart und durch die Liebe und das Licht, das wir ausstrahlen.

Wir senden keine Energie oder versuchen, jemanden zu heilen. Wir lassen nur unser göttliches Licht und unsere Liebe das göttliche Licht derer entfachen, die um Hilfe bitten.

Stellen Sie sich vor, Sie stehen oder sitzen in einem Kreis von Praktizierenden. Transfigurieren Sie und strahlen mit den Händen zum inneren Kreis hin Ihr göttliches Licht und Ihre Liebe aus.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie Hilfe brauchen, stellen Sie sich vor, Sie liegen im Kreis mit Menschen aus der ganzen Welt.

Ihre Aufgabe ist es, das Licht zu absorbieren, das von unseren Praktizierenden geteilt wird. Denken Sie an eine Metapher, die Ihnen helfen könnte, göttliches Licht und Liebe in jede Zelle Ihres Seins aufzunehmen. Ich gebe Ihnen einige Beispiele in der Hoffnung, dass Sie eine Metapher finden, die für Sie funktioniert. Man kann sich einen trockenen Schwamm vorstellen, der in Wasser gelegt wurde und Feuchtigkeit aufsaugt. Sie können an eine Blume denken, die seit Tagen oder Wochen im Regen steht und die Sonne scheint und die Blume die Strahlen der Sonne aufsaugt. Oder vielleicht können Sie an eine Blume denken, die zu viel Sonne bekommen hat und es beginnt zu regnen und die Blume saugt das Wasser auf, das sie nährt und ihr Leben gibt.

Oder denken Sie an einen Raum, in dem die Vorhänge geschlossen sind. Die Vorhänge werden dann geöffnet und der Raum wird von Licht durchflutet.

Lassen Sie durch das Licht des äußeren Kreises angeregt Ihre eigene Ausstrahlung durch jede Zelle Ihres Körpers fließen. Dies verbindet uns wieder mit unserer göttlichen Vollkommenheit und unserer Verbindung zum Netz des Lichts. Dies heilt jene Trennungszustände, die emotionale und körperliche Krankheiten hervorrufen. Und es erinnert uns daran, dass wir alle die Kraft haben, uns den Herausforderungen und Chancen des Lebens zu stellen.

Und Sie können in beiden Rollen an verschiedenen Stellen des Tages oder abends sein. Sie können einmal Praktizierende sein und dann in der Mitte unseres Kreises liegen.

Und da wir außerhalb der Zeit arbeiten, spielt es keine Rolle, wann Sie diese Arbeit machen. Es ist nicht notwendig, die Zeiten zu koordinieren, in der wir alle arbeiten.

Wie bei der Schaffung eines menschlichen Lichtnetzes sind wir nicht darauf beschränkt, nur bei Vollmond zu arbeiten. Ich pflege das Netz des Lichts, wann immer mich mein Herz dazu aufruft. Und wir können sicherlich täglich unser Licht in unseren globalen Kreis werfen. Denn unsere Arbeit ist es, mit jedem Atemzug und Schritt, den wir machen, zu lernen, wie wir unser Licht in die Welt bringen können.

 

Transmutation News – June 2021 – German

Transmutations-Nachrichten Juni 2021

Ich beschäftige mich gerade mit einem Thema, welches sehr viele Schichten hat. Über die vergangenen Jahre habe ich in verschiedenen Beiträgen über den Kern der Lehre geschrieben, wie uralte Kulturen ihr einzigartiges Lied der Schöpfung gesungen haben. Diese Lehre beinhaltete, wie das Singen des Schöpfungsliedes den Schamanen, Heilern und der Gemeinschaft half, Krankheit, und auch alles andere, was sich auflösen sollte, zu zerstückeln. Damals wurden Lieder gesungen, um Harmonie und Balance wieder neu zu weben. Das Singen wurde tatsächlich als eine wahrhafte Zauberformel benutzt, mit der Macht zu zerstückeln, aufzulösen, auszulöschen und zu zerstören. Und dann wurde der Schöpfungsgesang eingesetzt um zu erinnern, zu erschaffen, neu zu weben und zu nähren, um eine Neugeburt zurück in die Gemeinschaft zu singen.

Jene, die meine Beiträge über die letzten Jahre gelesen haben, haben auch über meine tiefe Faszination erfahren, wie die uralten Kulturen den Gesang der Schöpfung dazu nutzten, das aufzulösen, was zerstückelt werden musste, um dann als nächstes den Schöpfungsgesang zu singen, um sich an Gesundheit, Balance und Harmonie zu erinnern, welche nötig waren, um sie wieder zurück in das Netz des Lebens zu weben, zurück in das Kollektiv, zurück in die Gemeinschaft, oder zurück in den Klienten.

Der Schöpfungsgesang war in schamanischen Kulturen wirklich wichtig, denn das Lied der Schöpfung gab Werte und eine Landkarte für den Lebensweg der Menschen. Und wie Sie wissen, habe ich Ihnen in den meisten meiner Bücher geraten, Ihren eigenen Schöpfungsmythos zu schreiben, vor allem, wie viel Liebe in Ihre eigene Schöpfung hinein floss. Es gibt nichts, was das Leben mehr verändert, als in allen Ihren Zellen die bedingungslose Liebe aufzunehmen, die in Ihre Schöpfung floss.

Die Frage, die bei mir auftaucht, dreht sich rund um die Lieder und die Macht der Lieder. Wenn Schamanen und schamanische Kulturen Lieder und Gesänge mit solch einer Macht nutzten, um Magie und Heilung zu erschaffen, oder um Zerstückelung für das zu erschaffen, was zerstört werden musste, das bedeutet, dass Lieder die Fähigkeit haben, zu erschaffen oder zu zerstören. Das hat mich über die Lieder nachdenken lassen, die wir uns den ganzen Tag vorsingen. Was erschaffen wir durch unsere Musik?

Ich höre mir die Lieder an, zu denen ich immer noch gerne tanze, und wenn ich mir die Worte anhöre, zu denen ich da tanze, dann fange ich wirklich an mich zu fragen, was im Kollektiv durch die Schwingungen dieser Worte erschaffen wird, die immer und immer und immer wieder gesungen werden. Sie sind nicht neu, was meine Arbeit betrifft, also muss ich Ihnen das nicht erklären.

Meine Frage, und über was ich nachdenke ist, wie wir Musik heute nutzen, um ein besseres Leben für uns zu erschaffen, für das Netz des Lebens und für den Planeten?

Es lohnt sich, über diese interessante Frage zu sinnieren. Es ist auch ein interessantes Thema, um dafür zu reisen und darüber nachzudenken, während wir uns in die Jahreswende hinein bewegen, die auch eine Zeit der Veränderung der Zyklen auf dem Planeten ist. Sommer und Winter sind starke Jahreszeiten von Werden und Vergehen.

Am 20. Juni begrüßen wir die Sonnenwende, eine weitere Veränderung der Zyklen auf der Erde und in unseren Leben.

Der Sommer ist wirklich eine starke Jahreszeit des Wachsens und des Erschaffens. Dies könnte eine sehr kraftvolle Zeit dafür sein, sich in der Wahl der Worte zu disziplinieren, die Sie den ganzen Tag und in Ihren Tagträumen verwenden, um die Sie sich immer wieder drehen. Aber denken Sie auch über die Worte der Lieder nach, denen sie zuhören, und den Liedern, die Sie singen. Fragen Sie sich, was erschaffe ich hier?

In der südlichen Hemisphäre möchten Sie vielleicht über die Lieder nachdenken, die Sie singen, und ob sie das auseinandernehmen, was in Ihrem Leben und im Kollektiv zerstückelt und zerstört werden soll?

Ich glaube, das wird eine sehr interessante und bewusst machende Praxis sein, die neue Wege des Seins in Ihr Leben und in die Welt in dieser sich wandelnden Zeit bringen wird, während wir uns in die Sonnenwende hinein bewegen.

Es werden sich immer mehr Menschen über die Notwendigkeit eines anderen Lebensstils bewusst. Und ein anderer Lebensstil beinhaltet, wie wir uns physisch, mental, emotional und spirituell verhalten. Und wir können so viel verändern, indem wir uns einfach auf unsere spirituellen Praktiken, die wir durchführen, fokussieren, und manchmal wissen wir nicht einmal, dass wir sie durchführen. Denn jedes Wort, jeder Gedanke, jeder Tagtraum den Sie haben, ist Teil Ihrer spirituellen Praxis. Also vollführen Sie ständig eine spirituelle Praxis, wenn Sie da draußen in der Welt sind, Auto fahrend, im öffentlichen Verkehr…Sie vollziehen permanent spirituelle Praktiken.

Indem man über Worte, Gedanken und Tagträume nachdenkt, indem man Schöpfungsgesänge singt, bedingungslose Liebe einbringt, denken Sie darüber nach, was ich geschrieben habe. Gehen Sie auf Reisen, meditieren Sie oder verbringen Sie etwas Zeit in der Natur, und fühlen Sie nach, ob sich das für Sie wahr anfühlt, und dann fällen Sie einige Entscheidungen, wie Sie ihr tägliches Benehmen verändern.

Wenn wir unsere eigenen Lieder singen, bauen wir unseren eigenen Pfad und bewegen uns vorwärts.

Der Vollmond ist am 24. Juni. Lassen Sie uns die spirituelle Praxis anwenden, wie wir den Ton als Teil unserer Zeremonie nutzen, um ein menschliches Netz des Lebens zu schaffen. OM beinhaltet alle Mantras und ist der Urton des Schöpfers. Arbeiten Sie mit Tönen, Liedern und Summen. Wenden Sie das an, von dem Sie fühlen, dass es Ihr tiefstes inneres Licht zu dieser Zeit strahlend in diese Welt bringt.

Wenn Sie ein neuer Leser der Transmutationsnachrichten sind, dann besuchen Sie folgende Webseite:  https://www.sandraingerman.com/weboflightdeutsch.html , wo Sie sich über Anweisungen für unsere monatliche Zeremonie informieren können.

Ich wünsche allen eine wunderschöne Sonnenwende, und ich bitte unseren globalen Kreis darum, ein Lied der Liebe zur Sonnenwende für das Leben, für das Netz des Lebens, für alle in unserem Kreis, für alles Lebendige auf diesem Planeten, und für die Erde und für alle Elemente zu singen.

Während wir die Sonnenwende begrüßen, folgt nun eine Audioaufnahme einer Praxis, die Sie in dieser heiligen Zeit nutzen können.

https://youtu.be/kgOl1NiWFAs

Ankündigungen in Englisch

Copyright 2021 Sandra Ingerman. All rights reserved.
Übersetzerin: Barbara Gramlich

Transmutation News – May 2021 – German

Transmutations-Nachrichten Mai 2021

In den letzten Monaten habe ich darüber berichtet, dass ich ein Schimmel-Problem in meinem Haus hatte. Ich habe alles Mögliche ausprobiert und letztendlich auch Erfolg. Ich erinnerte mich aber an eine wirklich kraftvolle Geschichte, die ich vergessen hatte. Und das ist die Arbeit, zu der ich jetzt übergegangen bin.

Damals in den späten 1980er bis in die 90er Jahre habe ich viele Workshops an der Ostküste gegeben. Ich hatte dort eine sehr große Anhängerschaft. Aber mein Problem war, dass alle Tagungsräume, in denen ich unterrichtete, und das Zimmer, in dem ich wohnte, buchstäblich mit schwarzem Schimmel bedeckt waren. Es war, als wäre der schwarze Schimmel die Tapete der Räume.

Das war, bevor die Integrative Medizin populär wurde. Ich hatte einen Arzt, der auf ungewöhnliche Fälle spezialisiert war, vor allem auf Umweltkrankheiten. Ich sprach mit meinem Arzt über das Schimmel-Problem und wie schlimm es geworden war. Wenn ich Workshops gab, wurden meine Gelenke so steif, dass ich mich kaum noch bewegen oder gehen konnte.

Wir sprachen über verschiedene Formen, damit umzugehen. Damals wusste man noch nicht, wie man Schimmel medizinisch behandeln kann. Heute kann ich kein Gespräch führen, ohne dass Schimmel erwähnt wird. Es ist heutzutage ein so allgegenwärtiges Thema.

Mein Arzt erzählte mir eine unglaublich inspirierende Geschichte, der ich nachging. Er hatte PatientInnen, die eine ähnlich extreme Schimmelpilzallergie hatten wie ich. Und wie ich konnten sie ihre Lebensumstände nicht ändern.

Also fanden sie etwas über eine Kirche heraus, die in North Carolina war, wenn ich mich recht erinnere. Die Behandlung bestand darin, zu dieser Kirche zu reisen und sich dort mit der Absicht zur Heilung aufzuhalten. Die Heilung bestand im Grunde darin, die eigene Verbindung mit dem Vater und der Quelle zu heilen. Man glaubte, dass alle Krankheiten von einer Trennung von Gott, der Quelle, herrührten.

Die Behandlung sah folgendermaßen aus: Personen mit Schimmel-Allergie, wohnten quasi wochenlang in alten Wohnwagen mit großem Schimmelbefall.

Und dann saß man tagsüber in der Kirche und bearbeitete seine Probleme mit dem Vater. Ich weiß, dass die beiden Frauen, die mit der Schimmelallergie kamen, durch ihre Zeit in der Kirche völlig geheilt wurden.

Ich wundere mich darüber, dass ich trotz meines Interesses an Heilung nie in die Kirche gegangen bin. Ich kann mich nicht erinnern, warum. Aus heutiger Sicht wäre ich gerne hingegangen, um Zeuge ihrer phänomenalen Arbeit zu werden. Es gab keinen Missbrauch. Die Menschen wurden mit Liebe behandelt, und die Menschen wurden geheilt, während sie dort waren.

Ich schreibe darüber, weil diese Geschichte mit einigen unserer Glaubenssysteme zusammenhängt. Gerade jetzt gibt es sehr viele mysteriöse Krankheiten, unter denen die Menschen auf diesem Planeten leiden. Es ist wirklich ziemlich außergewöhnlich. Entweder gibt es keine Antworten oder es gibt sehr berühmte Ärzte, die nur Theorien erzählen, aber nicht wirklich viel haben, um sie zu untermauern.

Wir bewegen uns in vielerlei Hinsicht in eine neue Zeit, in der sich das Bewusstsein und unsere Körper verändern. Welche Art von Trauma macht unser Körper durch, wenn wir uns spirituell weiterentwickeln und uns in andere Wesen verwandeln? Das ist an sich schon eine interessante Frage, über die man nachdenken sollte.

Mein Anliegen ist, dass wir verstehen, dass jede Krankheit vielschichtig ist und Ursachen hat, die physischer, emotionaler und spiritueller Natur sind. Aber es gibt auch mehr Behandlungsmöglichkeiten, die uns zur Verfügung stehen, als uns oft bewusst ist. In meinem eigenen Fall musste ich mich auch selbst auf den Weg machen, da die Ärzteschaft mir nicht helfen konnte. Bei all der Arbeit an meiner persönlichen Reise, mit der ich versuchte, die emotionale Ursache meines Problems zu finden, entdeckte ich während einer tiefen Zeit der Trauer, dass ich mich von mir selbst und von der Quelle getrennt hatte. Und meine Arbeit bestand darin, mich wieder zu verbinden, da ich über die Wichtigkeit dieser Zeit berichtet habe.

Da wir uns in sich verändernden Zyklen befinden, und sich Zyklen in der Natur wiederum nur sehr langsam verändern, gibt es eine Menge in uns, das sich verändert. Wir müssen mit uns selbst, mit dem Netz des Lebens, mit unseren helfenden Geistern und mit der Quelle verbunden bleiben. Mit diesen wieder verbundenen Energien werden wir im Fluss bleiben und trotzdem unsere Lektionen auf eine anmutigere Weise lernen. Alle Lebewesen sind miteinander verbunden. Wir neigen dazu, das Netz des Lebens zu betrachten, als ob es ein Bild außerhalb von uns im Fernsehen wäre. In Wirklichkeit müssen wir wieder in das Netz des Lebens eingewoben werden, um wirklich gesund zu sein.

Schauen Sie sich in diesem Monat an, wo Sie sich vielleicht auf ungesunde Weise abgekoppelt haben und wo Sie sich wieder neu verbinden müssen. Ich möchte Sie auf mein Buch „Erwecke das Heilige, Schamanische Zeremonien für alle Lebenslagen“ (AdÜbers.: Englischer Titel „The Book of Ceremony) verweisen, weil es mit unglaublichen Zeremonien gefüllt ist, die Ihnen helfen werden, sich wieder mit den Menschen, Orten und Ereignissen zu verbinden, die eine gesunde Umgebung schaffen, in der Sie heilen können.

Der Vollmond ist am 26. Mai. Lassen Sie uns unsere Aufmerksamkeit darauf richten, uns wieder mit unserem spirituellen Licht zu verbinden, mit unserem Kreis, mit der Quelle, mit dem Netz des Lebens und mit der Erde. Und lassen Sie uns wunderschöne liebevolle und lichtvolle Energien in jeden Teil dieses erstaunlichen Planeten fluten.

Wenn Sie eine neue Lesende oder ein neuer Lesender der Transmutationsnachrichten sind, dann besuchen Sie folgende Webseite: https://www.sandraingerman.com/weboflightdeutsch.html, wo Sie sich über Anleitungen für unsere monatliche Zeremonie informieren können.

Für die Aufnahme dieses Monats verwende ich einen Audio-Beitrag, den Karen Furr und ich gemeinsam aufgenommen haben. Karen ist eine brillante Lehrerin, die auf www.shamanicteachers.com gelistet ist. Sie liebt die Transfigurations-Arbeit und leitet viele Gruppen. In diesem Beitrag gebe ich die gesamte Geschichte der Transfiguration wieder und wie ich zu dieser Arbeit gekommen bin. Dann leitet Karen uns an, gemeinsam zu transfigurieren. Der Grund, warum ich mich entschieden habe, auf diese Weise zu arbeiten, ist, dass Isis mir gezeigt hat, dass es viele verschiedene Qualitäten von Licht gibt. Und im Juni möchte ich zur Sonnenwende einige dieser verschiedenen Lichtqualitäten in einer Reise oder einer Zeremonie erkunden. Da viele von Ihnen neu in dieser monatlichen Kolumne sind und sich gerade erst vertraut machen mit der Arbeit der Transfiguration, dachte ich, dass dies eine gute Möglichkeit sei, Sie in die Arbeit einzuführen, damit Sie bereit sind, mit dem Rest unserer Gruppe im Juni einzusteigen.

Bitte beachten Sie, dass es sich um einen Audio-Beitrag handelt und kein Video.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Monat, in dem Sie gesunde und freudvolle Verbindungen feiern.

Hier ist der Link für die Transfiguurationsübung:

Ich möchte noch etwas zu den Ankündigungen sagen, mit denen ich Sie ursprünglich über meine Workshops und das Erscheinen meiner Bücher informieren wollte. Ich fand aber brillante schamanische Lehrende, die ich unterstützen wollte, sodass der Bereich der Ankündigungen kontinuierlich gewachsen ist. Ich bin mir darüber im Klaren, dass sie sehr lang sind und von den meisten übersprungen werden.

Ich schreibe dies, weil die Rubrik Ankündigungen diesen Monat sehr lang ist. Es gibt Kurse und Veranstaltungen, die sich zu wertvoll anfühlen, um sie zu verpassen. Und das sage ich normalerweise nicht.

Aber in Zukunft werde ich meine Ankündigungen einschränken.

Ankündigungen:

Copyright 2021 Sandra Ingerman. All rights reserved.

 

Transmutation News – April 2021 – German

Transmutationsnachrichten April 2021

Ich erinnere mich, als ich 7 Jahre alt war und in Brooklyn aufwuchs, dass ich ziemlich verwirrt über das Ausmaß der Ungleichheit war, die ich miterlebte. Ich konnte nicht verstehen, wie manche Menschen mehr haben konnten als andere. Ich konnte nicht verstehen wie es sein konnte, dass manche Menschen Essen hatten, und manche nicht. Warum verdiente man mit einem Job um so viel mehr als bei einem anderen Job, obwohl alle gleich lange gearbeitet haben?

Offensichtlich kämpfe ich mit den Herausforderungen, die im Laufe des Lebens auftauchen, während wir eine Welt betrachten, die so überbevölkert ist. Es gibt einfach keine Gleichheit. Es gibt Menschen, die Unterstützung bekommen, und welche, die keine bekommen, es gibt Menschen, die Unterkunft und Nahrung bekommen, und es gibt solche, die hungern und versuchen, eine Unterkunft zu finden. Das betrifft auch all unsere wundervollen Naturwesen.

Im Moment gibt es so viel Spaltung, und ich glaube, dass alles so exponentiell aus dem Gleichgewicht geraten ist, dass Jene, die „die Autorität“ haben, mehr unternehmen, um unsere Aktionen und unser Verhalten zu kontrollieren. Gleichzeitig möchten wir unsere Eigenständigkeit und unseren freien Willen.

Einer der Freunde meines Bruders war ein wirklich Intellektueller und wir führten diese tiefen philosophischen Gespräche als ich sieben Jahre und er etwa zehn oder elf Jahre alt war. Wir versuchten, alle Probleme dieser Welt zu lösen und diskutierten darüber, warum nicht jeder die gleichen Mittel zur Verfügung hatte.

Ich erwähne dies aufgrund all der Thematik um Menschen, die so viel haben, dass sie nicht einmal wissen, was sie mit ihrem Reichtum anfangen sollen, und manche Menschen einfach nur versuchen, eine Mahlzeit und ein wenig Schutz zu finden. Wir sind alle mitfühlende Menschen. Ich nehme an, dass Sie auch über diese sozialen Themen in vielfältiger Weise nachdenken.

Dies ist kein neues Thema auf der Erde. Es fühlt sich an, als würde die Spaltung auf diesem Planeten im Moment zu außergewöhnlichen Ausmaßen anwachsen. Wir können tatsächlich verschiedene Dimensionen der Realität, wie sie sich gerade formen, sehen und fühlen, während die Spaltung über Klima, Gesundheit, Politik, Rasse, Spiritualität, Impfstoffe, und die Liste geht weiter, immer weiter wächst.

Ich schreibe in dieser Ausgabe nicht darüber, um eine echte Lösung für die Heilung der Ungleichheit anzubieten, mit der wir gerade konfrontiert werden. Das Beispiel, welches sich im Moment offensichtlich zeigt sind die Impfungen, denn die Impfungen spalten nun die Bevölkerung in mehrere Aufteilungen. Also wächst die Spaltung weiter an.

Also, was sind die Antworten auf die Not der Menschen und aller Naturwesen, die ein Grundrecht auf Freiheit und wirtschaftliche Möglichkeiten haben? Bei so vielen Menschen bekommen wir einfach nicht die Hilfe, die jeder braucht. Ich finde keinen Schlaf, wenn ich Kinder und Eltern kämpfen sehe, nur um einen weiteren Tag überleben zu können. Ich habe das erlebt. Ich habe nicht die Traumata erlebt, denen Menschen rund um den Erdball ausgeliefert sind. Aber, kein Essen zu haben und nicht zu wissen, wo meine nächste Unterkunft sein wird ist etwas, was mir viel begegnet ist. Ich weiß wirklich, wie es emotional zermürbend wirkt.

Und all diese Spaltungen auf so vielen Ebenen zermürben uns emotional bis zu dem Punkt, wo wir unseren Glauben, unsere Moral, unsere Philosophie und unsere spirituellen Praktiken neu bewerten.

Auf der materiellen Ebene können wir etwas unternehmen, indem wir für Menschen in Not spenden. Wir müssen die Stimme für die Kinder aller Lebewesen sein, die nicht über ihren Mangel an Nahrung und Unterkunft, ihr Bedürfnis nach Güte, Ehre und Respekt sprechen können. Wir können gütig zu anderen sein. Auf der spirituellen Ebene können wir jedem Ehre und Respekt erweisen, der etwas Anerkennung braucht.

Die Menschen sagen mir immer wieder, dass dies nicht genug sei. Aber ich spreche über Erfahrungen aus erster Hand. Als ich um Geld für eine Mahlzeit betteln musste, war es ein großer Unterschied, wie ich mich dabei fühlte, ob mich jemand anspuckte oder ob mir jemand mit Güte entgegen trat – selbst wenn mir nur ein Lächeln oder ein aufmunterndes und hoffnungsfrohes Wort geschenkt wurde.

Unsere Einstellung und unser spirituelles Verhalten zählt. Es macht wirklich einen Unterschied.

Die Menschen können nicht weiter behaupten, dass Güte und Liebe nicht genug seien. Es ist Nahrung für die Seele. Und die Liebe kann für Jemanden das Licht eine ganze Weile am Brennen halten, besonders wenn es sich ziemlich düster anfühlt.

Im meinem Buch „Lichtvoll Leben“ beschreibe ich eine wundervolle Zeremonie, die ich sehr gerne bei Seminaren in Retreat Zentren mache. Aber man kann sie auch kraftvoll Online durchführen. Ich nenne diese Zeremonie „Der Innere Raum des Lichts.“

Auf dieser Reise werden Sie von liebenden, gesichtslosen Wesen abgeholt, die Sie zum Inneren Raum des Lichtes in der Erde führen. Dort gibt es Millionen von Menschen, die Fäden vom Netz des Lebens reparieren. Aber sie tun dies anonym. Niemand kann Gesichter sehen. Es ist eine wunderschöne Reise die zeigt, es ist nicht was Sie anhäufen, wie berühmt Sie sind, oder wie Sie aussehen, das den Unterschied ausmacht. Die einzig wichtige Tatsache ist, wie viel Licht und Liebe sie im ganzen Netz des Lebens ausstrahlen. Und der Schlüssel dazu ist, keine Anerkennung zu brauchen – einfach nur das Richtige zu tun.

Für die aufgezeichnete Zeremonie dieses Monats leite ich eine unterschiedliche Version der Zeremonie an. Sie ist wunderschön. Es ist eine Reise, um alle Menschen zu beobachten, die rund um die Erde unterwegs sind, jeden erhebend, ob er leidet oder in der Freude ist, nur indem sie eine Präsenz des Lichtes und der Liebe sind.

Ich lade Sie dazu ein zu reisen, wann immer Sie dieses Feld der Energie erfahren möchten, welches wir von überall her erschaffen können, und welches jedes Lebewesen auf dieser großartigen Erde nährt.

Hier ist der Youtube Link: https://youtu.be/WTbhz46bnGs Die Antwort ist „Transfiguration“.

Und wir freuen uns darauf, über Ihre Erfahrungen mit dieser Reise auf der neuen Facebook Seite „Shamans are Gardeners of Energy“ zu lesen.

Der Vollmond ist am 27. April. Lassen Sie uns aus den Erwartungen der Gesellschaft heraustreten, wenden wir unsere psychischen Kräfte an, die wir alle in uns tragen, und lassen wir unser Licht frei fließen, alles Leben und die Erde berührend.

Wenn Sie ein neuer Leser der Transmutationsnachrichten sind, dann besuchen Sie folgende Webseite: https://www.sandraingerman.com/weboflightdeutsch.html , wo Sie sich über Anweisungen für unsere monatliche Zeremonie informieren können.

Ich erforsche gerade ganz aktiv die Möglichkeiten, wieder Seminare mit physischer Präsenz zu unterrichten. Halten Sie durch. Ich vermisse sie so sehr wie Sie!

Ankündigungen/Announcements in English

Copyright 2021 Sandra Ingerman. All rights reserved.
Übersetzerin: Barbara Gramlich

Transmutation News – March 2021 – German

Transmutation News März, 2021

Ich habe geteilt, dass Isis uns alle deutlich ermutigt, im Moment präsent zu bleiben. Sie sagt mir immer wieder, dass wir wichtige Hinweise und Informationen verpassen werden, die für unser Überleben entscheidend sind, wenn wir uns zu sehr darauf konzentrieren, was als Nächstes passieren könnte.

Vor Jahren habe ich eine Aussage geteilt, von der ich denke, dass sie es wert ist, wiederholt zu werden. Wenn Sie das Leben nicht verdauen können, können Sie auch Ihr Essen nicht verdauen. Wenn Sie sich die Regale in jeder Apotheke ansehen, sind die am besten bestückten Regale Magenmittel.

Wenn wir präsent bleiben, können wir kleinere Stücke des Lebens aufnehmen und verdauen. Und das entlastet einen Teil des Drucks, den man vielleicht empfindet. Das Leben wird einfacher und “verdaulicher”, wenn wir lernen, präsent zu bleiben.

Am 20. März begrüßen wir die Frühlings- und Herbst-Tagundnachtgleiche. Es ist erstaunlich, wie ein Tag einfach in den anderen übergeht. Die Zeit bewegt sich so schnell – ein weiterer Grund, präsent zu bleiben und zu versuchen, die Schönheit des Lebens aufzunehmen.

Ich habe eine Zeremonie für uns aufgenommen, um die Tagundnachtgleiche zu begrüßen. Der Link ist unten. Für diejenigen unter Ihnen, die kein Englisch verstehen, werde ich die Zeremonie aufschreiben, damit Sie sie durchführen können. Ich habe eine Zeremonie zum „Kessel des Lichts“ (“Cauldron of Light”) aufgenommen.

Auf der Suche nach bereits geschriebenen Anleitungen habe ich meine Bücher „The Shaman’s Toolkit“ und „Lichtvoll leben: Schamanische Impulse für jeden Tag“ durchgeblättert. Diese beiden Bücher sind voll von zeitloser Weisheit. The Shaman’s Toolkit wurde für ein nicht schamanisches Publikum geschrieben. Aber dennoch enthält es alle Medizin für die Erde Praktiken, die ich lehre, ohne über Schamanismus zu sprechen. Mein Buch „Lichtvoll leben: Schamanische Impulse für jeden Tag“ ist eine wahrhaftige Zusammenfassung meiner Arbeit. Ich hoffe, Sie werden meine Bücher lesen!

Die Geister zeigten mir vor vielen Jahren die Zeremonie „Der Kessel des Lichts“. Es ist eine neutrale Art, eine Feuerzeremonie durchzuführen. Sie können eine alte Verletzung, eine Enttäuschung, ein Trauma, einen Treuebruch an das Licht loslassen. Sie können einen Brief an das Universum schreiben und ihn dem Kessel des Lichts geben. Sie können Ihre Wünsche äußern. Die Absicht, mit der ich gerne arbeite, ist das Loslassen eines alten Plans und die Bitte um Hilfe, das Gute im Leben einzubringen.

Erlauben Sie Ihrer Intuition, Ihnen die Bewusstseinszustände zu offenbaren, die Sie gerne geheilt haben möchten. Rufen Sie einen Ihrer helfenden Geister an, um Sie bei dieser Arbeit zu unterstützen. Und halten Sie die Absicht, zu einem großen Kessel des Lichts zu reisen.

Was ist Ihre Absicht? Haben Sie das Gefühl, vom Leben betrogen worden zu sein? Wer hat Sie enttäuscht? Gibt es Menschen, denen Sie verzeihen sollten? Müssen Sie sich selbst verzeihen? Erforschen Sie Ereignisse und Lebenssituationen, in denen Sie vielleicht enttäuscht wurden und nun in Ihrem Herzen Vergebung finden müssen. Welche Energien würden Sie gerne bereinigen und umwandeln?

Haben Sie jemanden mit Ihrem Verhalten oder Ihren Worten verletzt? Müssen Sie sich selbst verzeihen? Selbstvergebung ist extrem wichtig in den Zeiten, in denen wir leben.

Erlauben Sie Ihrem inneren Geist und Ihren Hilfsgeistern, Ihnen die inneren Bewusstseinszustände zu offenbaren, die untersucht, anerkannt und losgelassen werden müssen. Dies ist eine wichtige Zeit der Reinigung. Schauen Sie sich Verbindungen zu Menschen an, die Sie loslassen müssen. Lösen Sie Ihre Verbindung mit kollektiven Energien, die Ihnen nicht mehr dienen, so dass Sie jetzt frei sind, auf einer anderen Welle zu reiten.

Halten Sie einfach Ihre Absicht, zu einem großen Kessel göttlichen Lichts zu reisen, und Ihre Absicht wird Sie dorthin bringen. Erkennen Sie die Verbindungen an, die Sie loslassen müssen, Bindungen, die gelöst werden müssen, den Verrat, die Enttäuschungen, wem Sie vergeben müssen, und kollektive Energien, die Sie loslassen müssen. Geben Sie sie in das göttliche Licht frei, das ihre Kraft und Energie in Liebe umwandelt.

Sie sind nun frei von Energien, die Sie an eine dichtere Lebensenergie binden. Sie sind nun frei, auf einer anderen Welle zu reiten. Kehren Sie von dieser Reise zurück und erleben Sie sich leichter, unbelastet und frei.

Trennen Sie sich von dem, was nicht mehr funktioniert, führen Sie eine Zerstückelung durch, lösen Sie auf und entknoten Sie es. Dies ist eine kraftvolle Zeit, um Reinigungsarbeit zu leisten. Während sich verändernder Zyklen ist es so wichtig, zu reinigen und zu klären.

Weben Sie einen neuen Plan in Ihre innere Landschaft.

Bitte schließen Sie sich mir an, unseren Kreis in Liebe und Licht zu halten, während wir den Frühling in der nördlichen Hemisphäre und den Herbst in der südlichen Hemisphäre willkommen heißen.

Wir denken an unsere Vollmond-Zeremonie des Erschaffens eines menschlichen Netzes aus Licht.

Der Vollmond ist am 28. März. Lassen Sie uns aus den alten Blasen heraustreten, die unsere psychische Kraft in Schach halten, und lassen Sie uns unserem Licht erlauben, frei zu fließen und alles Leben und die Erde zu berühren. Diese Zeit auf dem Planeten ruft nach uns, um das Kollektiv mit bedingungsloser Liebe und göttlichem Licht zu nähren.

Wenn Sie eine neue Lesende der Transmutationsnachrichten sind, dann besuchen Sie folgende Webseite: https://www.sandraingerman.com/weboflightdeutsch.html , wo Sie sich über Anweisungen für unsere monatliche Zeremonie informieren können.

Frohe Tag- und Nachtgleiche! Frohes Äquinoktium!

Hier ist der Link, um die Tagundnachtgleiche-Zeremonie zum Kessel des Lichts anzusehen:

Copyright 2021 Sandra Ingerman. Alle Rechte vorhalten.
Übersetzung: Astrid Johnen

Transmutation News – February 2021 – German

Transmutationsnachrichten Februar 2021

Ich war nahezu 6 Jahre in einem intensiven Heilungsprozess. Ich fing mit schamanischer Heilarbeit an. Und dann ging es weiter mit Besuchen bei vielen alternativen Heilpraktikern. Egal wo ich mich hinwendete, es gab keine Lösungen. Ich wusste immer, die wahre Heilung war in mir, genau so, wie ich es in den Transmutationsnachricht über 20 Jahre unterrichtet habe.

Aber in unserer Kultur, wann immer wir uns krank fühlen, schauen wir sofort nach Anderen, die die Lösung dafür haben könnten, für das was uns befallen hat. Anstatt tief nach innen zu den innersten Anteilen unserer Seele zu reisen, wo unser Körper uns genau sagen kann was los ist, was aus der Balance geraten ist und was wir für unsere Heilung brauchen.

Aber manche von uns sind sehr dickköpfig, so wie ich, und obwohl ich merkte, dass die Zeichen mich immer wieder nach innen lenkten anstatt nach außen, war es doch einfacher, im Außen nach einer Lösung zu suchen. Dann veränderten sich die Dinge auf natürliche Weise in meinem Prozess. Fünf Jahre lang, in den tiefsten Stunden der Nacht, wenn Schamanen ihre kraftvollste Arbeit leisten, reiste und arbeitete ich mit meinen Hilfsgeistern. Es ging darum, die Angelegenheiten meiner Vergangenheit und Gegenwart zu identifizieren, die mich immer noch verfolgten, und die meinen Körper dazu brachten, sich im Schmerz zu winden.

Fünf Jahre lang blieb ich dabei, diese Schmerzen aus meinem Körper hinaus zu winden. Das Gefühl war wirklich unglaublich. Ich kann behaupten, diese Zeit war eine Zeit des Leidens für mich, aber die Lehren waren so außergewöhnlich, und ich lernte so viel über mich selbst, über andere, über das Leben, über das Netz des Lebens und die Zyklen der Natur. Überhaupt gaben mir die Zyklen der Natur die größten Hinweise dafür, wie ich meine Heilung finden kann.

Im Dezember ging ich sogar noch tiefer und fokussierte mich darauf, so viel Ruhe wie möglich um mich herum zu schaffen. Es war sehr schwierig, denn die Menschen sind daran gewöhnt, mir E-Mails zu senden, mich zu fragen, wie es mir ginge, aber auch um Hilfe von mir zu erbeten. Aber ich brauchte wirklich absolute Stille. Ich musste einen Weg finden, von Facebook und den E-Mails weg zu kommen. Ich muss gestehen, ich habe es nicht auf die anmutigste Art und Weise getan, aber ich habe es getan und ich bekam die Ruhe, die ich brauchte.

Sobald ich die Ruhe bekam die ich brauchte, fingen mein Körper und meine Hilfsgeister an, ohne Unterlass mit mir zu sprechen und führten mich Schritt für Schritt dahin, wo ich hingehen musste. Ich musste wirklich meine Vergangenheit loslassen. Meine Vergangenheit war zu einer meiner Bürden geworden, zu schwer, um mich vorwärts zu bringen. Das Meiste meiner Vergangenheit hatte ich förmlich vergessen. Angelegenheiten, die meine Persönlichkeit prägten, dienten mir nicht länger und hielten mich zurück. Ich führte eine Menge befreiender Zeremonien durch.

Ich stellte fest, dass der Schlüssel für meine Heilung der Blick auf meine Vergangenheit war, nicht daran festhaltend, und auch bereit zu sein, sie zurück zu lassen. Als ich fähig war, sie zurück zu lassen, war ich fähig, meinen Trampelpfad zu verlassen. Und ich kann ehrlich sagen, dass ich nicht einmal einen Weg zurück, zu meiner alten Form zu sein, sehen kann. Es fühlt sich an, als trete ich in ein neues Leben. Aber ich kann mich nicht mit dem neuen Leben verbinden, bis ich vollständig von meiner Vergangenheit zurück getreten bin, und ihr Lebewohl gesagt habe.

Ich teile dies mit Ihnen, weil wir uns langsam in ein neues Paradigma hinein bewegen, aber wir können unsere Vergangenheit nicht mitnehmen. Es geht nicht, in ein neues Leben von Freiheit einzutreten, das gefüllt ist mit Liebe und Licht, während wir noch Bitterkeit auf unseren Schultern tragen und belastet sind von vergangenem Betrug und Verletzungen.

Stellen Sie sich vor, einen Berg zu erklimmen, und wenn der Pfad zu steil wird, dann müssen Sie schweren Vorrat zurück lassen. Wenn Sie dann oben angekommen sind, können Sie überhaupt nicht glauben, dass Sie willens waren, so viel Zeug für so lange zu tragen. Sie hätten sich am Weg und der Landschaft erfreuen können, wenn sie nicht so schwer zu tragen gehabt hätten.

Ich verbrachte fünf Jahre mit dieser Arbeit. Ich weiß, dass viele von Ihnen sehr darauf fokussiert waren, auf allen Ebenen zu arbeiten: spirituell, emotional und physisch. Wenn Sie sich über die neuen Möglichkeiten, die vor uns liegen, auch sehr freuen, dann gibt es nur einen Weg in diese neue Dimension der Realität einzutreten, indem Sie Ihre vergangenen Bürden loslassen, die Sie in einer alten Blase gefangen halten.

Der Vollmond ist am 27. Februar. Lassen Sie uns aus alten Blasen hervor treten, die unsere psychische Kraft gefangen halten, und erlauben wir uns, unser Licht frei fließen zu lassen, alles Leben und die Erde berührend.

Wenn Sie ein neuer Leser der Transmutationsnachrichten sind, dann besuchen Sie folgende Webseite: https://www.sandraingerman.com/weboflightdeutsch.html , wo Sie sich über Anweisungen für unsere monatliche Zeremonie informieren können.

Ich hoffe, Sie erfreuen sich an der Zeremonie, die ich für diesen Monat aufgezeichnet habe. Für Jene von Ihnen, die neu sind bei diesen Nachrichten: Ich zeichne jetzt jeden Monat eine Reise oder Zeremonie auf. Und wir haben eine neue, inspirierende Facebook Seite: Shamans are Gardeners of Energy. Wenn Sie daran teilhaben wollen, das Passwort ist „Transfiguration“.

Hier ist der Link zu der wunderschönen Zeremonie für diesen Monat. Vielen Dank Sylvia Edwards für das Aufzeichnen des Videos für uns. Machen Sie mit!


Ankündigungen – Announcements in Englisch

Copyright 2021 Sandra Ingerman. All rights reserved.
Übersetzerin Barbara Gramlich